keeno I und II: Energieeffizienznetzwerke für Kommunen

21.06.2021
Die Energiewende vor Ort bringt gerade für viele kleinere Kommunen große Herausforderungen mit sich. Aber gemeinsam geht Vieles leichter!

Die Teilnehmer unserer "Kommunalen EnergieEffizienzNetzwerke Oberfranken" (kurz: keeno) haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam Einsparziele in ihren eigenen Liegenschaften zu erreichen, den Umstieg auf Erneuerbare Energien zu bewältigen und dabei von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

Mit Unterstützung der Energieagentur Nordbayern führen die beteiligten Kommunen in der dreijährigen Netzwerkphase ein klassisches Kommunales Energiemanagement (KEM) ein: Sie lernen, den Verbrauch ihrer Liegenschaften korrekt zu ermitteln, Einsparpotenziale zu erkennen und mit professioneller Unterstützung wirksame Maßnahmen umzusetzen.

In regelmäßigen, vierteljährlich stattfinden Netzwerktreffen werden konkrete Themenfelder der kommunalen Energiewende behandelt und Erfahrungen ausgetauscht, aber auch externe Fachleute kommen zu Wort. Dabei geht es weniger um theoretische Abhandlungen, sondern eher um praktische Tipps, wie konkrete Effizienzvorhaben oder Energieprojekte umgesetzt werden können.

Im Netzwerk keeno I zum Beispiel konnten wir in unseren Treffen die Energieeffizienz auf Kläranlagen am Beispiel der solaren Klärschlammtrocknung in Himmelkron darstellen, in Michelau die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED und in Stadtsteinach die Versorgung des Schulzentrums durch heimische Biomasse. Gerade der Austausch der Kommunen untereinander bewirkt, dass der Einstieg in die Umsetzung leichter gelingt - von den Erfahrungen einzelner können alle anderen gleichermaßen profitieren.

Erfahren Sie mehr über unsere Netzwerke:
Projekthomepage keeno I
Projekthomepage keeno II